Die Jagd

Mein Herz rast, sodass ich jeden einzelnen Schlag höre und spüre wie meine Adern pulsieren. Sofort höre ich auf den Generator vor mir zu reparieren und suche hinter einem kleinen Reifenstapel Deckung. Schon sehe ich einen Hünen von einem Mensch zu meinem Generator rennen.  Er hält etwas in der Hand. Etwas das aussieht wie ein großes Fleischermesser. Jetzt sucht er in der Umgebung, schaut in Schränke und kommt mir Sekunde für Sekunde näher. Schnell überprüfe ich hastig die Umgebung, dort sind ein paar Bretterstapel und eine kleine Hütte. Wenn ich es bis dahin schaffe, so denke ich,  kann ich den grobschlächtigen Mann vielleicht abhängen. Noch einmal umsehen und … Da steht er, fast zwei Meter groß, mit der Waffe erhoben und rennt direkt auf mich zu.

Ob er mich in diesem Schrank findet?

 

Ich renne los. Stolpere an einem Baum vorbei, in Richtung der Bretterstapel. Er kommt immer näher. Ich kann seine Schritte hören, seinen Atem, seine Gier. Ich werfe den Bretterstapel um, in den der Hüne direkt hineinrennt. Weiter! Ich muss es zur Hütte schaffen, während er sich befreit. Noch fünf Meter, noch zwei, ich bin drin. Schnell versuche ich meinen Atem zu kontrollieren und suche nach Verstecken. Im Keller? Nein, doch dort ist ein Fenster auf der Rückseite, dadurch kann ich entkommen ohne das er mich sieht. Ich schreite hindurch und höre nur ein Klack und auf einmal spüre ich den Schmerz an meinem linken Bein. Eine Bärenfalle.

Dieser Belohnungseffekt ist einfach unbeschreiblich.

Doch keine Zeit mich der Ohnmacht vor Schmerz hinzugeben, er kommt. Ich zerre an der Falle und versuche mich zu lösen, doch zu spät. Ein Griff wie ein Schraubstock ergreift mich. Die Bärenfalle wie Spielzeug öffnend, legt er mich gleichzeitig auf seine breite Schulter und geht gemütlich wie ein Jäger mit der Beute in Richtung des Hauseingangs und dann in seinen Keller.

Dead by Daylight

Wenn du jetzt glaubst: Ja, das ist ein toller Film für ein Kino. Dann muss ich dich enttäuschen. Das ist Dead by Daylight, ein PC Spiel, dass dich genau diese Angst und genau in dieser Form spüren lässt.

Du kannst wahlweise bei Dead by Daylight einen von vier Opfern oder den Killer spielen. Dabei ist das Spiel extrem gut, wenn es darum geht Stimmung zu vermitteln. Dies geschieht durch eine tolle Soundkulisse, einen sehr guten Grafikstil und vor allem durchs Gameplay. Die Opfer sind bis auf eine recht nutzlose Taschenlampe völlig wehrlos und müssen sich aufs Verstecken konzentrieren. Dabei ist der Jäger auch noch schneller, sodass er hinter seinen Opfern hinterher jagen kann und immer näher kommt, wenn das Opfer nicht Hindernisse oder Verstecke nutzt.

Einen großen Wert legt Dead by Daylight dabei jedoch auf die Kooperation der Opfer. Diese können sich untereinander heilen, vom Haken holen und gegenseitig beim Reparieren der Generatoren unterstützen. Die Generatoren sind für die Survivor die Möglichkeit zu gewinnen. Sobald fünf Generatoren repariert wurden, sind zwei am Rand der Map verteilte Tore mit Strom versorgt und können von den Überlebenden geöffnet werden. Durch diese ist dann ein Entkommen möglich. Wenn der Killer sehr erfolgreich ist, gibt es für den letzten Überlebenden eine zufällig verteilte Luke, über die ein direktes Entkommen möglich ist. Das Spiel macht einen recht ausgeglichenen Eindruck und es ist eher selten, dass alle Opfer dem Killer entkommen oder alle sterben.

Schon an der Einleitung werdet ihr gemerkt haben, dass ich ein absoluter Fanboy des Spieles bin. Kaum ein Spiel hat mich in so kurzen Runden, diese dauern normal nicht länger als eine viertel Stunde, so emotional an den Charakter gebunden.

Die Lobbysuche kann schon mal eine Viertelstunde dauern.

Das Manko – Matchmaking

Das ich Dead by Daylight nach etwa einem Monat kaum noch spiele, liegt am Matchmaking System. Sobald zwei Spieler gemeinsam versuchen eine Runde zu initiieren, werden nur selten Spiele mehr gefunden und alle Teilnehmer der Partie müssen, praktisch alle 10 Sekunden auf Bereit klicken. Dies kann mitunter über eine Viertelstunde dauern und sorgt für massiven Frust. Sehr schade, denn bis auf diese Funktion ist alles perfekt und ich kann Dead by Daylight aktuell jedem empfehlen, der eine intensivere Angstkurve wie in einem Horrofilm sucht.

Das Spiel wird über Steam vertrieben, eine Box Variante ist mir bislang nicht bekannt. Für mich sind die knapp 15-20€ eine durchaus gute Investition.

Lobbyismus in Dead By Daylight: Mit fortlaufenden Patches haben die Entwickler das fehlerhafte Matchmaking ab November 2016 behoben, somit funktioniert das Spiel nun einwandfrei.

USK 18 ganz klar

Das Spiel hat eine ganz klare USK 18 Wertung. Nach meinem Empfinden ist das Spiel ganz klar für Erwachsene Spieler und sollte auch nicht von Kindern und Jugendlichen gespielt werden. Das Spiel ist auch für Erwachsene ein harter Tobak und bei weitem nicht für jedermanns Psyche geeignet.